5 lange Monate mussten sich die Speedskater zur Überbrückung des Winters alternative sportliche Betätigungen in der Halle, auf dem Eis, auf dem Rennrad oder zu Fuß durch den Wald ausdenken, ehe sie nun endlich wieder mit ihren geliebten Rollschuhen auf die Straßen zurückkehren können.

Den Auftakt der Rennsaison 2017 machte der Deutsche Post Marathon in Bonn. Mit Theresa Ricke, Christian Maus und Dietmar Heidingsfeld standen auch drei RSC Speedies morgens um halb neun an der Startlinie. Begleitet wurden sie vom Dürwisser Germanen Hans-Jürgen Sommer.

 

Theresa ging das Rennen sehr schnell an und schon bei der 10-km-Marke hatte sich bei den schnellsten Damen eine klare Rangfolge abgezeichnet. Die Kölnerin Claudia Maria Henneken hatte hier eine gute Minute Vorsprung auf Theresa, die aber, zu ihrer eigenen Überraschung, 40 Sekunden vor Silke Röhr aus Düsseldorf lag. Der Rest des Damenfeldes lag da schon weitere zwei Minuten zurück.

 

An dieser Reihenfolge änderte sich bis zum Ziel nichts mehr. Beim letzten U-Turn knapp 5 km vor dem Ziel konnte Theresa erkennen, dass ihr Vorsprung auf Platz 3 noch etwas angewachsen war, aber sie sah auch, dass Silke inzwischen in einer starken Männergruppe fuhr, in der auch Christian und Dietmar waren. Daher konnte sich Theresa ihres zweiten Platzes bis zum Ziel nicht sicher sein und nahm ihrerseits die Beine in die Hand um den Anschluss an ihre Begleiter nicht zu verlieren. Aber nach Platz 3 im Vorjahr konnte sie in diesem Jahr den Spieß herumdrehen und Silke erstmalig hinter sich lassen.

 

 

Siegerehrung bei den Damen – von rechts: Silke Röhr, Claudia Maria Henneken und Theresa Ricke

 

Bei den Herren lieferten sich Altmeister Michael Puderbach aus Adenau, Stefan Siepker aus Salzbergen und Christoph Röhr vom Cologne Speed Team ein spannendes Rennen. Am Ende siegte der Routinier Puderbach mit 25 Sekunden Vorsprung vor Stefan Siepker. Für Christoph Röhr blieb, wie für seine Frau Silke bei den Damen, Platz 3.

 

Christian Maus konnte sich im Sprint seiner Gruppe weit vorn behaupten und kam so auf Platz 10 der Herren. Dietmar Heidingsfeld folgte knapp dahinter auf dem 14. Platz.

 

In den Altersklassenwertungen konnten alle drei RSC Speedskater Tagessiege verbuchen. Theresa gewann die Aktivenklasse der Damen, Christian die gleiche Altersgruppe der Herren und Dietmar war der schnellste der M55.

 

Ha-Jü Sommer zeigte sich mit Platz 5, ebenfalls in der M55, sehr zufrieden, schließlich konnte er 14 Altersgenossen hinter sich lassen.

 

02.04.2017   17. Deutsche Post Halbmarathon Bonn

         

2. Platz

1. Aktive W

Theresa Ricke

00:40:24

RSC Aachen

10. Platz

1. Aktive M

Christian Maus

00:41:06

RSC Aachen

14. Platz

1. M55

Dietmar Heidingsfeld

00:41:16

RSC Aachen

43. Platz

5. M55

Hans-Jürgen Sommer

00:48:50

SV Germania Dürwiß

64. Platz

3. W55

Regina Lennartz

01:09:17

Speedskater Euskirchen

 

 

 

 

Am Sonntag, 12.3., findet bei den Monheim Skunks I der diesjährige Saisonstart der Aachener Herren in der Landesliga Rheinland statt. Das erste Heimspiel findet am 1.4. um 13 Uhr gegen Hilden Flames I statt.


Die Landesliga Rheinland wird in dieser Saison aus folgenden Mannschaften bestehen:

Bonn Thunder I
Crash Eagles Kaarst III
1. Crefelder Skaterhockeyclub 1987 e.V. | Skating Bears IV
HC Köln West Rheinos III
Hilden Flames Skaterhockey I
SG Monheim Skunks I
RSC Aachen I
SGL Devils *** Inline-Skaterhockey III

Dieses Jahr spielen beim Euregiopokal die Hobbymannschaften Bonn Fire, Langenfeld Devilrats, Eschweiler Gladiators und zwei gemischte Aachener Mannschaften.

Ergebnisse für Samstag, den 29.10.2016:

 

      Ergebnis
10:00 Aufbau    
11:00 RSC Aachen 1 Eschweiler  1:3
11:30 RSC Aachen 2 Langenfeld  4:1
12:00 Bonn RSC Aachen 1  4:1
12:30 Eschweiler RSC Aachen 2  1:5
13:00 Langenfeld Bonn  2:3
13:30 RSC Aachen 1 RSC Aachen 2  1:4
14:00 Pause    
14:30 Langenfeld Eschweiler  4:5
15:00 Bonn RSC Aachen 2  3:7
15:30 RSC Aachen 1 Langenfeld  4:3
16:00 Eschweiler Bonn  6:4
16:30 Finale: Aachen 1 Finale: Eschweiler 3:0
17:00 Abbau    
17:30      
18:00 Halle zu    

Das Siegerfoto

Bei schönem Sonnenschein ist der RSC Aachen wieder auf dem Aachener Tag der Vereine vertreten. Am Eliesenbrunnen können Interessierte ein paar Bälle schießen und sich mit Vereinsmitgliedern über Inline-Skaterhockey und Speedskating unterhalten.

Morgen geht die Schule wieder los und damit beginnt am Freitag auch wieder die Trainingssaison unserer Jugendmannschaften.

Du hast Lust dir das Inline-Skaterhockey-Training mal genauer anzuschauen? Dann komm freitags um 18Uhr in der Sporthalle Neuköllner Straße 11 vorbei und bringe deine InlineSkates, einen (Fahrrad)Helm, Knie- und Ellbogenschoner, etwas zu Trinken und gute Laune mit :)

Vielleicht schaffst du es ja unsere Goalies zu überlisten und ein Tor zu schießen?!? Wir freuen uns auf dich! Infos vorab gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Viele Grüße Andreas